Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen

Schlußfolgerung

Warum macht man so etwas und wer ist der Nutznießer ?

Im Grunde genommen, finanziert der Mieter seine eigene Mieterhöhung. Der Vermieter greift die Fördergelder ab und lässt sanieren. Dieses macht er so Kostengünstig wie möglich, mit allen Mitteln. Auf der einen Seite verständlich, aber doch bitte nicht zu Lasten der Qualität. Der Mieter bekommt eine Mieterhöhung, auch verständlich, wenn sie gerechtfertigt ist. Wenn man jetzt überlegt wo die Fördergelder herkommen, zu guter Letzt sind das ja Steuern (unter anderem auch aus Mieteinnahmen). Vielleicht sollte der Bund bzw. das Land, doch einmal prüfen was mit den Geldern passiert.

 

 

Warum hält bzw. hielt man nun die Bauvorschriften nicht ein? Lag es am Baumaterial was vielleicht nicht vorhanden war? Kosteneinsparung? Lag es am Denkmalschutz? Waren die Fachfirmen doch keine Fachfirmen? Dubiose Geschäfte? Ich weiß es nicht. Es kam mir teilweise so vor, als wenn bewusst gepfuscht wurde. Für das Geld, was  die Firmen hier bekommen haben konnte man vielleicht keine Qualitätsarbeit erwarten bzw. leisten? Fragen über Fragen, Handwerkerehre – was für ein Wort. Jahrzehnte wurde nichts an den Wohnungen gemacht und jetzt, bei einer Kernsanierung, könnte man  doch von einem Mindestmaß an Standard ausgehen. Die Bauvorschriften gehen hier sogar noch etwas weiter. Bei einer Kernsanierung verliert der Altbau den Bestandsschutz (z.B.im Bad). Dort ist dann ein erhöhter Schallschutz einzuhalten. Das hat aber hier niemanden interessiert. Die Krönung, der Bauherr hier die GeWi, segnet alles ab.

 

Wenn man dann noch die Mitteilungen in der Presse liest, dann kann man schon ins Zweifeln kommen.

 

Vor einiger Zeit war ich in einer Wohnung, um beim Einzug zu helfen. Etwas wunderlich, die GeWi redet ja immer über einen zu hohen Leerstand an Wohnungen. So sollte man annehmen, wenn ich als Vermieter eine Wohnung vermieten möchte, dass diese auch in einem akzeptablen Zustand ist. Weit gefehlt, die Fenstergriffe waren kurz vor dem abfallen und die Blendrahmen von den Türen sind kurz vor dem herausfallen. Kurios, einige Lüftungsschlitze in den Türen waren mit Paketband zugeklebt, selbst das Schlüsselloch wurde nicht ausgelassen. Kurios wie es klingt, die Zugluft kam  aus den Steckdosen und Lichtschaltern. Als ich für die Lampen Löcher in die Decke gebohrt hatte, kam mir auch dort die Luft entgegen. Hier frage ich mich, wie kümmert sich der Vermieter um seine leer stehenden Wohnungen? Zumal es sich hier um eine sanierte Wohnung handelt.

 

So schlecht kann es der GeWi nun wohl doch nicht gehen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reimund Penzler

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.