Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen

Erkersanierung die Zweite

Der Pfusch hat sich nun bestätigt. Die Firma, welche hier "gebaut" hat werkelt nun unter einem anderen Namen weiter. Vor 4 Jahren teilte ich meine Bedenken der GeWi mit, ist alles fachgerecht und 5 Jahre steht die Firma in der Pflicht. Egal, jetzt soll alles gerichtet werden. Aber nicht wieder so wie vorher. Leider muß nun auch wieder neu tapeziert werden, das komplette Wohnzimmer. Der Teppichboden mit knapp 35m² muß also auch ersetzt werden. Wer weiß wer das jetzt bezahlt, ich aber nicht. Aber, ich soll das vergangene vergessen, vertrauen soll ich haben, ich kenne diese Worte ... Wenn man bei dieser Gelegenheit dann die Decke "richtet", könnte das Vertrauen vielleicht langsam zurück kommen. Heute, ein Anruf, Vertrauen, vergessen wir das mal schnell, die "Schacherrei" soll schon wieder beginnen. Wir tapezieren da eine Wand und dort eine Wand - ich bekomme schon wieder einen Hals. Am 21.08. kommt die Malerfirma und der Teppichleger mal sehen was diese dazu zu sagen haben.

 

Heute, am 04.10.2012, möchte ich die ganze Geschichte zum Abschluss bringen. Nein, nicht weil ich die Geduld verloren habe. Ich habe gesehen, dass es bei der GeWi auch anders gehen kann, ich möchte auch nicht spekulieren - warum oder wieso. Die beiden Frauen, welche die Baumaßnahme "Erker" geleitet haben, haben das Prima gemacht, man spürte förmlich das man hier etwas zum „Guten“ bewegen wollte. Lange Rede kurzer Sinn, ich möchte mich hiermit noch einmal bei allen Firmen bedanken welche hier Tätig waren.

Ich denke, die Weichen sind gestellt um sich mit der GeWi oder die GeWi mit mir, von heute an, wieder auf einem Niveau von Gegenseitigkeit zu bewegen.

Meine Homepage wird dann demnächst rein Privat und nicht mehr für „ jedermann “ zugänglich sein.

 

Vielleicht sollte ich aber noch eine Rubrik offen lassen, eine kleine "Meckerecke" über Miete, Mietspiegel, Heizkosten und Fernwärmekosten. Gerade was die Heizkosten betrifft, könnte das sehr interessant sein. Bei der GeWi heißt das Äpfel mit Birnen vergleichen.



 

    E N D E - Vielleicht

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reimund Penzler

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.