Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen

Gästebuch

 

Hallo liebe Gäste. Hier ist Platz für eventuelle Kommentare. Wenn ihr es versuchen wollt, habt ihr 160 Zeichen, um etwas zu schreiben. Viel Spaß!

Kommentare

Diskussion geschlossen
  • Tilo (Mittwoch, 07. März 2012 20:14)

    Hallo Reimund,
    super Homepage weiter so. Ist doch mal "schön" zu sehen was manche Vermieter als gehobendend Standart ansehen und so die Miete rechtvertiegen.

    MfG der Tilo

    PS: Herr Müller dies ist leider der Standart einer Bauausführung (Preisdruck und Sparmaßnahmen) den die GeWi beauftragt und die Mieter teuer bezahlen müssen und wenn sie nichts davon gewußt haben
    dann müß ich mich doch sehr wundern.

  • eckhard hensel (Mittwoch, 07. März 2012 08:47)

    Hallo Herr Reimund Penzler,

    danke für Ihren Mut an die Öffentlichkeit zu gehen.
    Ich kann den Fall Maxim-Gorki-Str. 26 sehr gut nachvollziehen, habe in der Saarlouiser auch eine Sanierung mit Mod. hinter mir. Es war ein Alptraum.
    Heute noch gravierende Sachen, die mir Schaden bereiten:
    1. Haustür immer noch undicht, was mir bei der Kälte im Februar eine Temperatur im Treppenflur an der Wohnungstür von 5°C bescherte. (in meinem Kühlschrank habe ich 7°C)
    2. Die Wärmeabzugsanlage, welche mir hohe Heizkosten verschafft. Laut Modernisierung sollten diese sinken.
    3. Der Anschluss an die Fernwärme als preisgünstige Alternative - daraus ist nichts geworden, der Preis für die kWh ist gleich geblieben und somit keine Kostenersparnis.

    Da gibt es noch viele andere Sachen, die ich mir erspare zu erwähnen.

    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei den fehlenden "kleinen" Details und uns allen ein Umdenken beim Dienstleister Gewi Ehst.

  • Peter Müller (Montag, 05. März 2012 11:08)

    Hallo Herr Penzler,

    leider habe ich erst durch Ihren MOZ-Kommentar von Ihren Problemen erfahren. Als Mitglied des Aufsichtsrates der GeWi werde ich da Thema in der nächsten Sitzung ansprechen.

  • Sonja Kunert (Sonntag, 20. Februar 2011 14:16)

    Hallo Reimund,

    es ist schon ein Unding, inwieweit ein kleiner Bürger für dumm gehalten und von den "Großgrundbesitzern" mitunter regelrecht an der Nase herumgeführt und ausgebeutet wird. Da wird wohl Herr Marx mit
    seiner Klassetheorie zu eigenem Nutzen ausgelegt.. Und wie immer, in dieser unseren schönen modernen Zeit, geht es ums liebe, liebste Geld. Fördergelder hier, Aufschlagen auf die Endnutzer da.. Warum
    haben sich schon seit der antike eigentlich so viele intelligente Menschen eigentlich so viele schwere Gedanken über Moral, gesellschaftliches Zusammenleben und friedvolles Auskommen beschäftigt?
    Obwohl viele große Denker ihr ganzes Leben diesen Themen gewidmet haben, werden sie vom Menschen zwar geehrt, aber deren Gedanken doch mit Füßen getreten! Es ist einfach nur eine Schande!!
    Es ehrt dich sehr, dass du euer Wohn-Schicksal in die eigegene Hand genommen hast und dich nicht linken lässt!
    Lasst euch nicht alles gefallen und wehrt euch! denn wer sich nicht wehrt, sagte mal jemand kluges, lebt verkehrt!

    Ich wünsche Erfolg und guten Ausgang in dieser Geschichte.
    Im Übrigen ist es ein dicker, grandioser Paukenschlag, diese Sache derart öffentlich zu machen! *Freude*

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reimund Penzler

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.

Homepage online

Die Geschichte eines Umzuges.